Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare


Ist dir schon einmal aufgefallen, wie sich deine Stimmung verändern kann, wenn du deinen Körper aufrichtest und deine Blickrichtung änderst? Unser Körper ist fein auf uns abgestimmt und mit unserer Seele verbunden. Er spiegelt unsere Gedanken und Gemütszustände.


Mit der Zeit zeichnen sich unsere gewohnten Haltungen in unseren Körper ab. Darum ist es gar nicht so leicht aufgerichtet zu bleiben. Es erfordert Bewusstsein von uns. Wenn wir unserem Körper bewusst sind, dann gelingen uns die Dinge leichter. Wenn du gerne etwas in deinem Leben verändern möchtest, oder wenn dir eine bestimmte Sache sehr wichtig ist, dann empfehle ich dir auf deinen Körper zu achten.

Du kannst verschiedenes ausprobieren.

Wenn du dich unmotiviert fühlst, dann suche dir eine Situation, wo du hochmotiviert warst.

Erinnere dich wie es sich anfühlte und nimm die Körperhaltung von damals ein. Du wirst sehen, es dauert nur wenige Minuten und schon fühlst du dich motivierter.

Oder du hast ein Ziel, das du erreichen möchtest? Dann gehe mit deinem Körper in die Zukunft? Welche Haltung hättest du? Wie würdest du dich fühlen? Betrachte dich mit deinem geistigen Auge von innen und außen.

Wenn du eintauchst in dieses neue Körperbild und darin verweilst, kannst du wunderbar Energie tanken. Vielleicht bekommst du sogar eine Erkenntnis, die du noch brauchst, um dein Ziel zu erreichen. Dein Körper ist weise!



0 Ansichten0 Kommentare

Melanie Hetterich

Österreich, Wien   0676/7738977               

  • Facebook Clean Grey