Die Fülle der Kleinigkeiten - Zeit für mich


Zeit kann so unterschiedliche Qualitäten haben. Sie kann stehen, schleichen, laufen. Besonders wenn wir viele Termine haben und sehr beschäftigt sind vergeht die Zeit wie im Flug. Meistens gehen die „scheinbaren“ Kleinigkeiten, die uns Freude bereiten, dabei unter.


Die eigene Zeit muss oft warten und plötzlich fehlt uns die Zeit für die Dinge, die uns eigentlich wichtig sind. Eines ist auf jeden Fall sicher: Die Zeit lässt sich nicht zurückdrehen. Darum ist es so wichtig, den Kleinigkeiten im Leben, die Zeit zu schenken. Es sind nämlich oft genau die stillen, unscheinbaren Momente, die uns erfüllen.

Wenn ich überlege:

Was waren der schönsten Momente des Tages?

Dann stoße ich meistens auf Momente, wo ich ganz bei mir war. Präsent im Hier und Jetzt, mit mir selbst und meinen Liebsten. Manchmal erfordert, das Zeit einräumen, auch Selbstdisziplin.

Mir fällt es zum Beispiel leichter, ohne Handy unterwegs zu sein. Ich bin zwar nicht erreichbar, aber ich habe die Erfahrung gemacht ungestörter und weniger abgelenkt zu sein.

Viele Anliegen meiner Familie, lösen sich bis ich wieder zuhause bin.

Meine größte Energietankstelle, ist jedoch meine Zeit, alleine in der Natur. Mit dabei: eine kleine Jause und mein Tagebuch. Mehr brauche ich nicht. Damit ich nicht jedes Mal organisieren muss, habe ich mir einen fixen Tag in der Woche ausgesucht, wo ich unterwegs bin. Seitdem ich meinen freien Tag habe, fällt mir der Alltag leichter. Dadurch gewinne ich mehr Zeit, für das was mir wichtig ist und Freude bereitet, weil ich einfach mehr Energie zu Verfügung habe. Das mehr die Fülle an Kleinigkeiten, die mich glücklich machen.


Darum kann ich dir Freie-Zeit-Termine wärmstens empfehlen. Denn du bist wichtig!

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen